ADS/ADHS: Krillöl kann helfen

An der „Adelaide Studie“ nahmen über 130 Kinder im Alter von 7-12 Jahren teil. Sie wurde von der Universität Adelaide in Australien durchgeführt. Hier wurde der Einfluss von Nahrungsergänzungsmitteln auf Basis hoher EPA-Werte (wie in Krillöl in grossen Mengen enthalten) getestet. Diese Studie ist bislang die grösste Studie in diesem Bereich.

Die Studie hatte als Hauptziel den Einfluss auf das Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktiv)-Symptom (ADS / ADHS) zu bestimmen. Als Nebenziel wurden jedoch auch die kognitiven Fähigkeiten der Kinder bestimmt.

Zu den kognitiven Fähigkeiten zählt man zum Beispiel die Aufmerksamkeit, das Lernen, die Erinnerung, die Kreativität, das Planen, die Orientierung, die Argumentation und einige mehr.
Dabei wurde erkannt, dass die Probleme im kognitiven Bereich um über 25% gesunken sind, und dies innert von nur 6 Monaten!

Ganz allgemein wird heute in der Wissenschaft davon ausgegangen, dass die Omega-3-Fettsäure EPA für einen Zugewinn an Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und ganz allgemein für das Gedächtnis verantwortlich ist. EPA-reiche Omega-3-Fettsäuren wie Krillöl sind daher ein absolut wirkungsvolles Mittel gegen Lernschwierigkeiten! Und das auf rein natürlicher Basis ohne Nebenwirkungen!

Australische und englische Studien zeigen, dass die Symptome von ADS / ADHS durch Aufnahme entsprechender Nahrungsergänzungsmittel (wie Krillöl) wie folgt verringert werden konnten:

Krill-Komplex